Die Sprache der Säuger: Emotion

Kultur&Gefühl 2


Die Sprache der Gefühle ist bei allen Menschen gleich (Bilder: Eibl-Eibesfeldt)

Säugetiere benötigen für Emotionen ein Mittelhirn, das Hormon Oxytozin und Kiemenbogennerven, die den Stress des Krokodilhirns dämpfen können. Herz- und Atmungsrhythmen müssen sich verlangsamen, Mimik, Hals, Stimme etwas innen Wahrgenommenes nach anderen vermitteln, mit denen sie kuscheln oder mit Genuss gemeinsam fressen. Säugetiere bauen aus Informationen von innen und außen Repräsentationen der „Wirklichkeit“. …

Mehr

Besondere Gefühle

Andere Sprachen

Weitere Artikel

Autor: Helmut Jäger