Grippeimpfung in der Schwangerschaft

If an action or policy has a suspected risk of causing severe harm to the public domain, the action should not be taken in the absence of scientific near-certainty about its safety. Nassim N. Taleb (2014)

Die wissenschaftliche Evidenz für eine „Grippe“-Impfung in der Schwangerschaft ist dünn. Risiken der negativen Beeinflussung der kindlichen Hirnentwicklung können bisher nicht beurteilt werden, weil Langzeitstudien fehlen. Optimistischen Vorstellungen möglichen Nutzen steht „unbekanntes Nicht-Wissen“ gegenüber. Für solche Situationen wurde das Vorsorgeprinzip formuliert: „Zuerst nicht schaden!“

Wem sollen Schwangere vertrauen? Was sollten sie tun?

Bevor sie die Broschüre der BZgA und des RKI gelesen hat, ist sie noch unbekümmert. Dann bekommt sie Angst. Zum Glück wird die Unsicherheit gleich darauf durch ein schmerzhaft-einprägsames Ritual wieder genommen. Jetzt wird sicher alles gut. 

Anfrage an die STIKO vom 19.10.2018

Artikel „Grippeimpfung & Schwangerschaft“

Dialog mit der STIKO 2015

  • 17.01.2015 : „Die Effektivität ist nicht belegt und Langzeitfolgen hinsichtlich der Hirn- und Immunentwicklung nicht ausgeschlossen.“
  • 22.01.2015 : „Das Verhältnis von Nutzen / Risiko spricht gegen eine Impfung in der Schwangerschaft.“
  • 12.02.2015 : „Angesichts der hohen Krankheitslast durch Influenza kann eben durch die Impfung doch viel Leid vermieden werden.“
  • 23.02.2015 : „Eine von der SIKO eingesetzte Arbeitsgruppe ist derzeit damit beschäftigt die Evidenz … kritisch zu evaluieren.“
„Sicher ist jedoch …?“ Wirklich? Wie können RKI und  BZgA so sicher sein? Zum Beispiel hinsichtlich des „unbekannten Nicht-Wissens“ bzgl. der komplexen Hirnentwicklung der Ungeborenen? Oder zur Sicherheit des neuen Vierfachimpfstoffes bei Schwangeren?

Was ist „unbekanntes Nicht-Wissen“?

Donald Rumsfeld erklärt „Unknown Unknowns“
www.youtube.com/watch?v=aRcsBm3Vds4

Hätte die US-Administration 2003 die katastrophalen Folgen erahnen können, die daraus erwuchsen, hätte sie ihren völkerrechtswidrigen Krieg im Irak wahrscheinlich nicht begonnen.

Mehr

Autor: Helmut Jäger