Wie kam ich hierher?

Sonne
Sonnenaufgang (Bild: Jäger

Auswahl

  • Schwierigkeit: gering.
  • Zeit: 10 Minuten nach einem längeren Spaziergang
  • Ort: an einem möglichst ruhigen und störungsfreien  Rastplatz
  • Wirkung: den Geist lockernd

Vorbereitung

Gönnen Sie sich etwas Zeit. Schlendern Sie absichtslos durch eine Stadt oder eine Landschaft. Verweilen Sie auf einer Bank, in einem Café oder in einer Wiese.

Prinzip

Wenn Sie möchten, probieren Sie es sofort aus.

Schauen Sie an, was sich vor ihnen Augen zeigt. Straßen-Geräusche, Kinder-Juchzen, Blätter-Rauschen, Vogel-Gezwitscher, …

Versuchen Sie sich zu erinnern, was Sie genau an diesen Platz geführt hat.

Vorschlag

Sie können ihn vor der Übung lesen oder überfliegen und anschließend nachlesen.

Nehmen Sie die bewegten Bilder und die Geräusche war, die sich vor Ihnen entfalten: ruhig, gelassen, interessiert.

Verweilen Sie in einer bequemen Körperhaltung. Starren Sie geradeaus. Nehmen Sie wahr, wie Ihre Augenmuskeln ermüden. Lassen Sie zu, dass die Augenlider sinken. Bleiben Sie wach und aufmerksam.

Und dann stellen Sie sich die Frage:

Wie bin Ich hier hergekommen?

Versuchen Sie, die letzte Stunde wie einen Film vor sich ablaufen zu lassen.

An welche Stimmungen erinnern Sie sich?

Welche Körpersignale haben Sie auf dem Weg wahrgenommen?

Beispiel: „Als der Wind … fühlte ich … und spürte dabei ..“

Beginnen Sie nochmals am Anfang des Erinnerungs-Filmes. Ab versuchen Sie sich an möglichst viele Details, Fakten, Einzelheiten zu erinnern.

Beispiel: „Wie viele Straßenschilder, Bäume, Tiere, Kinder, Männer, Frauen, Treppenstufen, Straßenkreuzungen, Waldwege hab ich gesehen …“

Wenn Sie genug davon haben, lassen Sie zu, dass sich Ihre Augen öffnen.

Genießen Sie den schönen Tag und bummeln Sie weiter.

Mond
Mondaufgang (Bild: Jäger)

Fragen
nach einer längeren Zeit nach der Übung

Welche Art der Erinnerung fällt Ihnen leichter:

  • Gefühle und Sinneseindrücke wachrufen?
  • Einzelheiten und Tatsachen erinnern?
  • Besteht ein Zusammenhang mit Ihren Alltagsbeobachtungen?

Mehr

Autor: Helmut Jäger