1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Auslaufmodell Arzt?

Auslaufmodell Arzt?

Die Medizin am Wendepunkt

Alle Lebensbereiche sind medikalisiert.

Trotzdem wächst der Medizinmarkt weiter. Getrieben von Todesängsten und Heilsversprechen. „Gesundheit“ ist 2020 fraglos zur wichtigsten gesellschaftlichen Macht aufgestiegen.

Der Einschlag des „Corona-Meteoriten“ beschleunigte nicht nur die Digitalisierung der Medizin. Er leitete vielmehr eine umfassende Gesellschafts-Transformation ein.

R

Bild: Bahnhof Leibzig im Februar 2021 (Jäger). Andere Sprüche dieser Serie in etwa: „Warum heißt er Hausarzt, wenn er nicht nach Hause kommt?“ oder „Wenn alles digital ist: Warum ist dann meine Gesundheit noch analog?“

Menschen verwandeln sich immer mehr in Hybrid-Wesen, die Verbindungen zu elektronischen Geräten und Mini-Rechenprogrammen eingehen.

Die immer genaueren Apps führen zu mehr Diagnostik, und lösen immer neue Wellen von Therapien aus. Besonders weil bei unklaren Rausch-Signalen aus juristischen Gründen nichts übersehen werden darf.

Wird das unausweichlich so bleiben, oder noch schlimmer werden?

Oder eröffnet sich hier eine Chance?

Zum Artikel

Medizin am Wendepunkt

Der ärztliche Beruf ist wunderlicher Natur und immer wieder haben geistvolle Köpfe darüber nachgedacht, was eigentlich an diesem Gemisch von Wissenschaft, Kunst, Handwerk, Liebestätigkeit und Geschäft das Wesentliche ist. Hermann Kerschensteiner, 1873-1937

Workshops

  • 19./20.03.2021: Mezis-Fachtagung (online):
    Influencer im Gesundheitswesen“ (Programm , Anmeldung)
  • 25.04.2021: „Brauchen wir eine neue Arztolle?
    Mezis-Workshop in Rotenburg, Flyer
Miranda Laurant, HAN Univ., EbM Kongreß 25.02.2021: Es sei möglich gewesen, Gesundheitskosten zu sparen, und Ergebnisqualität und Patientenzufriedenheit zu erhöhen.

Letzte Aktualisierung: 14.03.2021