Covid-19: Dauerwelle?

„Jährlich neue Impfkampagnen!
Corona-Mutanten schaffen Milliarden-Markt.“ NTV 09.02.2021

Die Kombination „jeweils angepasster PCR-Tests“ und „mRNA“ wird das aktuelle globale Geschäft noch lange am Laufen halten. Spätestens, bis die Influenza wieder auftaucht. Dann wird auch gegen ihre neuen Viren mit PCR getestet werden. Und so ein Bedarf geschaffen für neue Marketing-Kampagnen.

mRNA-Impfungen werden infolge globaler Massen-Austestungen bald als normal akzeptiert werden. Sie sind anpassungsfähiger (an die Veränderungen ihrer jeweiligen Ziele) als konventionelle Protein-Impfstoffe: und damit langfristig profitabler.

Wenn die Produktionsanlagen für die mRNA-Technologien erst einmal (öffentlich finanziert) fertig gestellt sein werden, wird es vermutlich erst richtig losgehen: mit „Präzisions-Onkologie“ oder „Alzheimer-Impfstoffen“.

Also mit dem Verkauf der Illusionen des Schutzes gegen alles, womit Angst erzeugt werden kann.

Kommerziell Uninteressantes wird im Medizinbusiness zunehmend verdrängt werden:

  • Armuts- und Zivilisationskrankheiten,
  • Entwicklungsstörungen und -verzögerungen,
  • psychisches und körperliches Leiden,
  • Verhaltens- und Verhältnisprävention, und natürlich
  • Gesundheit im Sinne mangelnder Nachfrage nach Medizinprodukten.

Ärzt:innen & Gesundheitsinstitutionen werden zunehmend von Treibern der Kommerzialisierung (die verschreiben, was auf dem Kugelschreiber steht) zu Getriebenen. Sie werden (immer mehr) nur noch tun, was sie müssen. Und überwiegend schweigend brav mit-machen, um auch etwas vom Health-2.0-Kuchen abzubekommen.

Bei machen Ärzt:innen kriecht allerdings bereits die Angst hoch, abgeschafft zu werden, weil sie viel zu teuer sind für Health-2.0: Diplom-Mediziner:innen (ausgestattet mit weißen Kitteln & Stethoskop) machen beim Pieksen sicher einen ebenso guten (und damit wirksamen) Eindruck: Aber zu wesentlich geringeren Kosten.


Initiativen zur Corona-Strategie

Werden angesichts der Kommerz-Dauer-Wellen die Argumente kluger Mediziner:innen für einen „Strategiewechsel“ Gehör finden?

Ich bezweifle es.

Rational-kritische Wissenschaft, die „Für und Wider“ abwägt, ist viel zu komplex.

Deshalb ist das deutsche Gesundheitsministerium auch nicht in der Lage, einen Aufklärungszettel für die Covid-Impfung zu schreiben. Es überlässt diese Aufgabe lieber einer intransparenten Briefkastenfirma: dem „Grünen Kreuz“. In dessen Text zur Impfung steht folglich all das nicht drin, was man nicht weiß:

  • Wechselwirkungen zwischen mRNA und menschlichem Erbgut in der Zelle (den Mitichondrien)
  • Risiken nicht neutralisierender Antikörper (Antibody dependant enhancement)
  • Risiken von PEG-Nano-Partikeln in Zellen und Organen

Die Entscheider:innen dieser Kampagnen und die verängstigen Gläubigen, die sich nach Sicherheit sehnen, interessiert das alles nicht.

Vermutlich hatte Ivan Illich 1977 nicht Unrecht, als er schrieb, der Medikalisierungs-Albtraum könne nur enden, wenn die Mehrzahl der Betroffenen einfach nicht mehr mitmache.

„Ich hoffe, dass die Gesellschaft aufwacht!“
Heribert Prantl: Berliner Zeitung 30.01.2021

Mehr

Zitat: Dass es sich hierbei um keinen vorübergehenden Zustand handelt, wird von den Regierungsvertretern selbst bestätigt, indem sie nicht müde werden, zu wiederholen, dass das Virus noch unter uns sei und die Epidemie jederzeit wieder ausbrechen könnte. … Angst ist das politische Herrschaftsinstrument. … Die Dinge werden furchterregend, weil wir ihre Zugehörigkeit zur Welt vergessen. … Deshalb müssen wir zurück zur Wirklichkeit! .. Das unsichtbare Ding, das mich in Schrecken versetzt, ist gewöhnliche Realität wie ein Baum, ein Bach oder ein Mensch … Die Pandemie, welche die ganze Gesellschaft in Schach hält, bietet eine unerwartete Gelegenheit, ein Volk von Untertanen noch enger zu überwachen … Wir werden nicht einfach zur Tagesordnung übergehen können. Wir werden nicht mehr die Augen vor der Misere verschließen können, in die uns die Religion des Geldes und die Blindheit der Entscheidungsträger gestürzt haben. Giorgio Agamben 2021

Letzte Aktualisierung: 12.02.2021