1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Covid: Wer haftet für...

Covid: Wer haftet für die Kollateralschäden?

China: „Zero-Covid“.
Ob die WHO Zahlen, die eine mächtige Covid-Welle beschreiben, korrekt sind, wissen wenige. Sicher ist, der Nutzen der heftigsten Quarantäne-Maßnahmen der Erde war marginal. Das Zero-Covid-Experiment ist gescheitert. Der Nutzen des zweiten Experimentes „Keine mRNA-Impfstoffe“ ist noch offen. Bild: NZZ 11.01.23

Wenn medizinische Interventionen scheitern, oder wenn sie mehr Schaden anrichten als Nutzen, stellt sich die Haftungsfrage. In China merkwürdigerweise nicht.

Könnte es daran liegen, dass die Maßnahmen (in einem größeren Zusammenhang) doch sehr erfolgreich waren? Zur Etablierung eines „Neuen Normal“, das die Gesellschaft (wie von der Führung gewünscht) radikal veränderte?

In Deutschland versuchte man vieles, was China an Kontrollwahn vormachte, nachzuäffen. Der „Neue Kult“ des Krieges gegen ein Virus war auch hier psychologisch (die Gesellschaft prägend) wirksam. Aber mangels einer übergeordneten Ethik (vergleichbar Chinas Konfuzianismus) ist der hiesige Effekt instabil, und muss durch andere Bedrohungen ersetzt werden.

Deutschland hat für sein „Neues Normal“ keine (öffentlichen) Kosten gescheut, und viele Kollateralschäden in Kauf genommen, u.a. bei Kindern. Das Virus verhielt sich aber so, wie sich in der durch Atemluft übertragene Viren immer verhalten: durchseuchen, anpassen, auslaufen. Nur im Zeitablauf (durch Masken, Impfungen, Quarantäne) verzögerter.

Anfang 2023 kehrte an der „Kriegsfront gegen das Virus“ etwas Ruhe ein. Weil gerade ein anderer heißer Krieg tobte. Und weil der nächste „Virus-Krieg“ noch nicht begonnen hat. Zurzeit treiben die Menschen ganz andere Ängste um.

Schweden: „Durchseuchung“. Erstaunlicherweise leben die Schweden noch, trotz Verzicht auf Quarantäne. Sie ersparten sich lieber Kollateralschäden. Es gab 2,7 Mill. Infizierte (bei 11 Mill. Einw.) von denen 22.000 verstarben. Quelle: Worldometers.info

Also bietet sich die Chance zurückzuschauen auf die bisher gewaltigsten medizinisch-politisch-kommerziellen Experimente der Menschheitsgeschichte: Massive Quarantäne-Maßnahmen, PCR-Tests zur Diagnostik, Grundrechtseinschränkungen, Zwang zu Alltagsmasken, mRNA-Impfungen, u.a.

  • Was davon war nützlich? Und: für wen?
  • Was hat die Situation verschlimmert? Und: bei wem?

Welche Schäden wurden angerichtet, die bei Beachtung des Vorsorgeprinzips vermeidbar gewesen?

Und vor allem:

  • Wer haftet für die angerichteten Schäden?

Sicher kommt nach der Pandemie die nächste Pandemie.
Und die könnte noch gewaltiger ausgestaltet werden.

Vollständiger Artikel

Inhalt

  • Analysen und Beurteilungen der Pandemie-Maßnahmen
  • Ausgewählte Publikationen
  • Aktualisierte Informationen zur Covid-Pandemie
  • Anhang

Letzte Aktualisierung: 17.01.2023