Interkulturelle Kommunikation

Menschen sind gleich.

Sie unterscheiden sich weltweit erstaunlich wenig. Menschen besitzen gleiche Grundbedarfe und sehnen sich nach deren Befriedigung: u. a. Luft, Wasser, Nahrung, Unverletzlichkeit, Wachstumsmöglichkeiten, Sicherheit und selbstbestimmte Sexualität.

Deshalb kann in menschlichen Begegnungen, ohne jede Sprachkenntnis, sehr effektiv kommuniziert werden. Weit über neunzig Prozent des Informationsaustausches direkter menschlicher Kommunikation wird nonverbal vermittelt: unter anderem durch Körperhaltung, Gestik, Mimik, kommunizierende Hände, Berührung und schließlich auch die Melodie, den Rhythmus und den Tonfall der Sprache [1].

Drei Kontinente – eine Sprache!
Eibl-Eibesfeldt I: Die Biologie des menschlichen Verhaltens. Piper 1984.; Liebe und Haß. Zur Naturgeschichte elementarer Verhaltensweisen, Piper 1976.

Menschen tauschen sich anders aus als elektronische Sender und Empfänger. Bei ihnen sind immer alle Nervenzellen der beteiligten Gehirne, in Resonanz mit ihren Körpern, gleichzeitig aktiv. Kein Gehirn- oder Körper-Teil tut etwas alleine [2].

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Achterbahn.png

Abb. (Jäger): Krisenbewätigung. Eine Patientin kann gestützt werden: Wenn die Situation für Sie zusammenzubrechen scheint. Oder sie kann gefordert werden: Wenn ein Ziel nahe liegt und auch erreichbar ist. Oder sie kann konfrontiert werden: mit der Enge eines Tunnelblickes oder ihrer Abwehr, eine Situation so anzunehmen, wie sie ist. Oder sie kann gefördert werden: damit in ihr ganz neue Ideen erwachsen können, die zu Handlungen führen.

Das, was in einer anderen Person vorgeht, kann gespiegelt und so unmittelbar verstanden werden [3]. In zwei unterschiedlichen Formen, die der Kommunikation jeweils eine andere Qualität vermitteln:

  • Empathie: „Ich fühle jetzt in diesem Moment, was Du fühlst!“
  • Mitgefühl: „Ich glaube dein Gefühl zu verstehen, und will dir helfen!“

Vollständiger Artikel und Literatur

Erfolgreiche Kommunikation

Letzte Aktualisierung: 06.10.2020