AT: Körper-Psychotherapie

He who knows that power is inborn … and so perceiving, throws himself unhesitatingly on his thought, instantly rights himself, stand in the erect position , commands his limbs, works miracles. Wer weiß, dass Macht von innen kommt…. und das wahrnimmt, zögert nicht seinen Gedanken zu trauen, richtet sich auf, steht in der aufrechten Position, beherrscht seine Gliedern, wirkt Wunder. Ralph Waldo Emerson

„Alexander Technik“ ist eine Methode zur körperlichen und psychischen Entwicklung. Psychische und körperliche Probleme bedingen und verstärken sich wechselseitig. Der Schauspieler Frederick Matthias Alexander (1869-1955) hatte durch Selbstbeobachtung herausgefunden, dass sich dieser Teufelskreis unterbrechen lässt. Er begründete eine Bewegungslehre, bei der die Beobachtung und die Analyse von Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten im Vordergrund stehen. Persönliche Bewegungsmuster werden in einer individuellen Beratung beobachtet, und gelangen durch Wahrnehmung, Fühlen und Nachspüren ins Bewusstsein. körperliches Fehlverhalten, das durch unterschiedliche schädliche Einflüsse geprägt worden ist, wird deutlich. und zugleich wird aufgezeigt, dass es vielleicht ungewohnt aber möglich ist, sich anders zu verhalten und anders zu bewegen. Dadurch starke Handlungsfreiraum und die Möglichkeiten sich körperlich zu entwickeln. Da Körper und Geist unterschiedliche Ausprägung des gleichen sind, kann AT als eine sanfte Art körper-psychotherapeutischer Entwicklung betrachtet werden.

Going from the known to the unknown.
Sich vom Gewohnten zum Unbekannten vortasten. Gelb 2006

Die Trainer*innen unterstützen die Abgewöhnung von Fehlhaltungen und Fehlbewegungen und helfen dabei, günstigere Bewegungsmuster ( die in der Frühkindheit vorhanden waren) wieder zu entdecken. AT kann deshalb als eine „Verlern-Methode“ von Fehlhaltungen gelten. Als Befreiung des Körpers von unnötigen Verkrampfungen. Alle anderen Bewegungsmethoden können daher durch Erfahrungen der Alexandertechnik günstig beeinflusst werden. Das gilt besonders für die entspannte Aufrichtung der Halswirbelsäule, die zu einer gelösten und zugleich geerdeten Körper- und Geisteshaltung führt.

Pelvis is central but head is primary.
Das Becken ist zentral, aber der Kopf ist primär. Gelb 2006

Angestrebte Wirkung

  • Wahrnehmung von Haltung und Bewegung
  • Verbesserung von Bewegungsmustern und Körperhaltungen
  • Lösen von Verspannungen, Tonisieren von Unterspannungen
  • Verhinderung von Stress durch Erkennen früher Anzeichen
  • Erlernen eines günstigen Umgangs mit Stressoren
  • Gelassene, entspannte und damit wirksamere Körperbeweglichkeit
  • Freude an gesunder Bewegung
  • Verbesserung der Selbstwahrnehmung
  • Erlernen eines günstigeren Selbst-Gebrauchs der Einheit von Körper und Psyche.

Wissenschaftliche Hinweise

  • Hollinghurst etal: Randomised controlled trial of Alexander technique lessons, exercise, and massage (ATEAM) for chronic and recurrent back pain: economic evaluation. BMJ 2008;337:a2656
  • Little et al: Randomised controlled trial of Alexander technique lessons, exercise, and massage (ATEAM) for chronic and recurrent back pain, BMJ 2008; 337:a884 British Medical Journal: Video
  • Tinbergen (Rede zur Verleihung des Nobelpreises): Ethology and stress diseases
  • Essex H. Et al.: An economic evaluation of Alexander Technique lessons or acupuncture sessions for patients with chronic neck pain: A randomized trial (ATLAS). PLoS One. 2017 6;12(12):e0178918. https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0178918
  • McLean S: What is the perceived impact of Alexander technique lessons on health status, costs and pain management in the real life setting of an English hospital? The results of a mixed methods evaluation of an Alexander technique service for those with chronic back pain.BMC Health Serv Res. 2015; 15: 293. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4517

Bücher

  • Gelb M: Körperdynamik – Eine Einführung in die Alexander-Technik. Aurum Press, London, 2006
  • Ruhrberg P: Leicht von der Hand – F.M. Alexander-Technik, 2009, PDF-Download

Risiken

Keine bekannt: sofern die Trainer*innen ausreichend qualifiziert sind und empfehlungsgerecht vorgehen.

Qualitätskontrolle

Internationale und nationale Dachstruktur. Eine einheitliche Ausbildung ist vorgegeben.

Mehr

Letzte Aktualisierung: 06.10.2019