1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Friedenskonzert

Friedenskonzert

Konzert für den Frieden am 04.02.2024 in Horstedt.

Innehalten, spüren, nachdenken

Friedenskonzert am 04.02.2024. Über 300 Teilnehmer. Spende an UNHCR Flüchtlingshilfe.

„Ich komme gerade aus Tansania. Nach schrecklichen Kriegen herrscht dort Friede. Man erzählte stolz, Konflikte untereinander würden nicht mehr zu offener Gewalt führen. Die Menschen in Tansania hätten Strategien entwickelt, Konflikte gemeinsam miteinander zu lösen. Sie seien erwachsen geworden.

Ich würde eher sagen, sie haben sich erinnert, dass Menschen, wenn sie geboren werden, gut sind. Sie wollen in Beziehung aufwachsen. Sie wollen miteinander leben. Denn wir sind soziale, für andere sorgende Wesen. Wir sind zu Liebe fähig. Wir entwickeln uns friedvoll. Wenn man uns lässt.

Kinder, die Liebe erfahren, sind nicht bösartig. Sie müssen erst später mühsam durch Kriegsgeschrei zum Krieg erzogen werden. Die Waffen, an die man sie zwingt, dienen nicht ihren Interessen. Sondern nur denen, die andere in den Tod schicken.

Die Logik der Kriege ist die Entmenschlichung. Das, was Menschen eigentlich ausmacht, soll ihnen genommen werden. Gegner sollen als Tiere erscheinen, die vernichtet werden müssen.

Friede bedeutet Leben, Sinn, Schönheit, Glück, Verbundenheit, Liebe. Kriege sind unserem Wesen fremd. Wir können sie lassen.“

Konzert-Eröffnung in Horstedt, Jäger, 04.02.2024

Vollständiger Artikel

Friede

Letzte Aktualisierung: 11.02.2024