Publikations-Liste

Stand: 03.05.2019

2019

  • Nicht-spezifische Effekte des Impfens. Deutsche Hebammenzeitschrift 71(5)68-74:
  • Mikrobiom: Entwicklung des Ökosystem Mensch, Internistische Praxis, 9/2019
  • Taiji in helfenden Berufen, TQJ 2019, 1:14-18
  • Nicht-spezifische Wirkungen der Impfungen. DHZ im Druck
  • Persönlichkeitsentwicklung und Kampfsport. TQJ im Druck (Personaliy and Martial Arts, TQT 23.09.2018, Nr. 23, p 10-15)
  • Vijf Fasen Model, TQT 3/2019, 7(25):20-23 TQT in print
  • Schwangere gegen „Grippe“ impfen? DHZ 2019, 71(1):48–52 , Anfrage an die STIKO 19.01.2019 („Flu“ vacc. & pregnancy)

2018

  • AIDS: Why Africa? 23.01.2018
  • Nosokomiale HIV-Übertragungen, Mezis-Nachrichten 2018 Nr.3, S 1-4
  • Barrieren erfolgreicher Kommunikation, Buchprojekt zu FGM in Deutschland, de Gruyter 2019
  • Das erste Medizin-Modell. TQJ 2019 in Vorbereitung. Blog-Artikel
  • FGM: Teil eines größeren Problems. Heb Forum 2018 (3) . Blog 30.05.2018
  • Fehler-Management in der Entwicklungszusammenarbeit. Curare 2017 (02.02.2018), 40(4):329-35. Englische Version: Management of Errors and Development Cooperation. SSRN 03.05.2018
  • Grippeimpfung in der Schwangerschaft. DHZ 2019 im Druck
  • Kasuistiken aus der Flüchtlingsberatung. Curare 2017 (02.02.2018), 40(4):336-339
  • Martial arts and personality development TQT 23.09.2018, p.10-15. Deutsche Version: Kampfkunst und Persönlichkeit.
  • Mikrobiom und Immun-Entwicklung des Neugeborenen. Gynäkologische Praxis 2018, 43:138-145
  • Skript Diplomkurs BNI: Versorgung geflüchteter Frauen. 10.05.2018

2017

  • Die Kunst berührender Begegnung. TQJ, 2017, 70(4):20-26
  • Ohne Worte – Non-verbale Kommunikation. Hebammenforum 2017, 11:1256-6
  • De oorsprung van de martial arts. TQT 2017, 5(20):20-23
  • Die Faszination fetaler Bilder, DHZ 2017, 69(4):64-67
  • Hepatitis C eradication and profit. Dontgetstuck.org, 20.09.2017
  • Is vechtkunst kunst? TQT, 2017, 5(17)20-23

2016

  • Ist die Qualität von Kampfkunst messbar? TQJ 2016, 4:14-19 – Ergänzung: Taiji & Fibromyalgie 03.08.2018
  • Genitale Verletzungen und Vernarbungen. Gyne 2016 (7): Seiten 41, 42, 43
  • Das Mikrobiom und die Immunentwicklung des Neugeborenen, DZKF 2016; 4:45-49 & Gyne 2016, 6:30-34
  • Kann Kampf Kunst sein? Cheng Hsin Magazin 2016, Nr.8
  • Gesundheitliche Belastungen bei Geflüchteten, DHZ 2016, 68(5):72-76, akt. 09.05.2018
  • Kommunikation in der Krise: Angst wahrnehmen und wandeln, DHZ 2016, 68(3):53-58
  • Genitale Verletzungen und Vernarbungen: Vertrauen statt Mitleid, DHZ 2016, 68(3):36-38
  • Versorgung für Flüchtlingsfrauen: Infektionen, DHZ 2016, 68(4), aktualisiert 06.05.2018
  • Zika-Virus: Besonnenheit! DHZ 2016, 68(4) 4: 72–75, akt. Text 10.05.2018
  • Das Mikrobiom des Menschen. Die Artenvielfalt schützen. DHZ 2016, 68(2):79
  • Einwurf: Liebe Versetzt Berge. DHZ 2016, 68(2):3

2015

  • A Dose of humility, BMJ 20.07.2015
  • Bewegtes Becken, TQJ 2015, 1:16-22
  • Das Becken wiederentdecken, TQJ 2015, 2:20-28, Video
  • Sauber und Keimbesiedelt: DHZ 2015, 5:46-50

2014

  • Fetale Herzsteuerung: Reflexhaft und chaotisch, DHZ, 2014, 11:38-43
  • Grippeimpfung in der Schwangerschaft: Mangelnde Evidenz, DHZ 2014, 10:56-60, aktualisiert 17.02.2015
  • Längst keine Kinderkrankheit mehr. Heb-Forum 2014; 15:644-646
  • Streptokokken B: Antibiotika als Prophylaxe?, DHZ 2014, 7:57-61 ; akt. Version 2018
  • Mehr Raum für intensive persönliche Betreuung, DÄB 2014, 111(27-28):B1084
  • Beziehungsreiche Medizin, DHZ 2014, 4:15-18
  • Ein Kommunikationsmodell aus der Perspektive der evolutionären Psychologie. Curare 2013, 36(4):272-289
  • Mütterliche Mikroflora – Zwiesprache der Bakterien, DHZ 2014(2): 67-71 ; akt. Version 2018
  • Entspannt reisen – in der Schwangerschaft, Heb-Forum 2014, 15:38-40

2013

  • Grippeimpfung in der Schwangerschaft, DHZ 2013, 9:10-15 ; akt 17.02.2015
  • Die Angst nutzen, Hebammenforum, 2013, 14:802-809
  • Langzeitwirkungen des Stillens DHZ 2013, 9:10-15
  • Autoimmun-Erkrankungen, DHZ 2013, 11:14-17
  • Chinesisch-europäische oder europäisch-chinesische Bewegungskunst, TQJ 2013, 11:34-40

2012

  • Irren ist menschlich – Sicherheit und der menschliche Faktor. Sicherheitsingenieur 2012 (8):8-15
  • Wie kann Belastungsmanagement trainiert werden? Sicherheitsingenieur 2012 (9):8-10
  • Employee Assistance Program (EAP) und BGM. Sicherheitsingenieur 2012(12):24-28

2006-2011

  • Reisen und Gesundheit: Die Krankenversicherung 2007 (7/8) 223-226
  • Einfache Intervention – komplexe Katastrophe, Curare 2007; 2/3: 199–206
  • Die Polyvagaltheorie, FTR (Flug-, Tropen-, Reisemed.), 2007 14 (3):113 ; akt. Version 2017
  • Kinetose und Panik, Caisson (Gesell. für Tauch- u. Überdruckmedizin) 2008 (23/2): 5-8 ; akt. Version 2017
  • Hepato-Myo-Enzephalopathie-Syndrom – Todesfälle in Indien, FTR , 2009 (Erstautor: M. Günther)
  • Chikungunya- ( S 51-52) und Japan-B-Infektionen (S36-37): Hygiene-Inspektor 1/2009
  • Arsenproblematik. FTR 2008, 15(4)163-66 – FTR 2006, 13 (4) 41-42
  • Gesundes Reisen, 5. überarbeitete Auflage, 2009, MDM & BNI, Hamburg 2009
  • Psychose und Reisemedizin, FTR, 2009, 16 (1): 23-27
  • Umweltmedizin. In „Tropenmedizin in Klinik und Praxis“ (Hrsg. Burchard, Löscher), 2010, Thieme-Verlag
  • Chancen und Risiken im Medizintourismus. FTR. 2011; 18: 177-181 – akt. 30.11.2017
  • Nicht spezifische Behandlungseffekte, FTR 2010, 17(2) ; Nicht-Spezifische Wirkungen 12.03.2010
  • Nichts ist ernster als reine Schönheit – Faltenglättung mit Botulinumtoxin, DDD, 2011, 10:608-611 (Erstautor: M. Günther)

2002-2006

  • Zusammenhang zw. Reisen und Gesundheitszustand, Epidem. Bull. RKI, Berlin, 37/2003
  • Travel and Health status: a survey follow-up study, Europ Journ Pub Health, 2006; 16: 96-100 (Erstautor: S. Fleck)
  • Frauenspezifische Risiken: Schwangerschaft, Urban & Schwarzenbeck 1999, in Kretschmer (Hrsg.): Reisemedizin
  • Gesundheitsfaden: Selbstvertrauen im Gesundheitsdschungel, 2004, Eigenverlag
  • Die Rolle der Kommune in der deutschen Gesundheitsversorgung am Beispiel Rotenburg Wümme. Gutachten 25.02.2002

1998-2002

  • Expertenrat befolgen oder Selber handeln? In Altgeld T (Hrsg): Patientenberatung, Huber Verlag, 2001
  • Compliance & Empowerment, S. 169-178, in Reibnitz C (Hrsg): Der mündige Patient. Konzepte zur Patientenberatung und Konsumentensouveränität im Gesundheitswesen, Juventa, Weinheim 2001
  • Selbstbestimmte Gesundheit in Rotenburg, Impulse, Hannover, (2000) 26:Seite 13
  • Der souveräne Patient, in Hurrelmann (Hrsg): Compliance & Empowerment, Bielefeld 2000
  • Demokratisierung im Gesundheitswesen fördern, Mabuse 126 (Juli 2000) 5-7
  • Stärkung der Patientenposition, Gesundheitswesen, 1999, 61: 269-273
  • Gesundheitsversorgung in der Prostitution?, Prävention, 1999, 2: 43-45
  • Jugend und Sexuelle Gesundheit, Gesundheitswesen, 1999, 61: 540-543
  • Kontextwechsel (Kurzgeschichten). DÜ Verlag, Leinfelden Echterdingen. 1998
  • Kontextwechsel. Curare 2000 23(2):187-188
  • Aussagekraft der Meldedaten von Infektionskrankheiten, Hamb. Ärzteblatt 5/1998:189-192
  • Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Gesundheit, in Hackenbruch E (Hrsg.): Going International, Ullstein Medical, Wiesbaden, 1998
  • Sexuelle und reproduktive Gesundheit; in Föllmer W., Schuler J.: Kulturell gefordert oder medizinisch indiziert (Postulated by Culture or Indicated by Medicine), Curare 1998 (15): 77-92 – (Volltext)
  • Geburtshilfe und reproduktive Gesundheit in Entwicklungsländern, in Föllmer W, Schuler J: Kulturell gefordert oder medizinisch indiziert (Postulated by Culture or Indicated by Medicine), Curare 1998 (15): 295-334

1994-1997

  • Ageg Broschüre „Kultur-Sexualität-Risiken“ 1997
  • Sexuelle Gesundheit aus der Sicht der Entwicklungszusammenarbeit, Curare 20(1997) 2: 267-271
  • Gesundheit in der Entwicklungszusammenarbeit, in Wacker J (ed): Gynäkologie und Geburtshilfe unter einfachen Bedingungen; Curare-Sonderband, September 1997
  • Fachheft Gesundheit, DED Berlin, Juli 1996: Inhaltsverzeichnis
  • Fachheft Sexualität und Familienplanung, DED Berlin, März 1996: Inhaltsverzeichnis
  • Sexuelle Gesundheit – Handreichungen für Projekte des DED, Berlin Januar 1996
  • Traditionelle Medizin und Heilpflanzen, DED Berlin, September 1996
  • Therapierbare sexuell übertragbare Erkrankungen in Schwangerschaft u. Geburtshilfe, S. 87-92, in Wacker J (ed): Geburtshilfe unter einfachen Bedingungen), Berlin, 1994
  • Obstetrics in Developing Countries, in Krahwinkel H (ed) Manual of medical practice in developing countries, Jungjohann Verlag, 1995
  • Ärztlicher Ratgeber für den Aufenthalt in Entwicklungsländer, Dietrich Reimer Verlag, dritte Auflage 1993 ; aktualisierte Version 2010
  • Gesundheit und Gesundheitsrisiken bei Kindern von Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfern des DED, Berlin, Dezember 1994
  • Analyse, Quantifizierung und Definition der Relevanz von Verhaltensstörungen von Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfern beim DED, Berlin, 1995
  • Fachleitlinien Gesundheit des DED, Berlin April 1995

1992-1993

  • Sekundäre Prävention sexuell übertragbarer Erkrankungen im öffentlichen Gesundheitsdienst. Analyse erster Erfahrungen in einer Beratungsstelle der Hauptgesundheitsamtes Bremen, Gesundh. Wes. 57 (1995) 86-91
  • Prävention sexuell übertragbarer Erkrankungen oder Kontrolle der Prostituierten und “Geschlechtskranken”? Eine exemplarische, epikritische Untersuchung in Bremen. Gesundh. Wes. 1993, 55:179-184
  • Sexuell übertragbare Erkrankungen und öffentl. Gesundheitsdienst – Vorschläge zur Neugestaltung von Beratungsstellen bei sexuell übertragbaren Erkrankungen im öffentlichen Gesundheitsdienst, Gesundh. Wes. 1992, 54:211-218

1990-1994

  • Prevention of transfusion-associated HIV transmission in Kinshasa, Zaïre: HIV screening is not enough; AIDS 1990, 4:571-574
  • Voluntary blood donor recruitment: A strategy to reduce transmission of HIV-1, Hep.-B and Syphilis in Kinshasa, Zaïre: Infusionstherapie 1990; 17:224-226
  • Risk of transfusion-associated HIV transmission in Kinshasa, Zaire, AIDS 1991, 5:437-439
  • Safe blood transfusions in Africa, in Piot P (ed): AIDS in Africa, AIDS 1991 (suppl 1):S163-S168
  • Survey: AIDS and cofactors of HIV transmission in Africa, Intern. Journal of Experimental and Clinical Chemotherapy 1992, 5:185-186
  • Safe blood in developing countries – a report of the EEC’s expert meeting, Printing House Ltd. Erasmus, Bruxelles, 1992
  • AIDS und Kofaktoren der HIV-Übertragung in Afrika, in Safe blood transfusions in Developing Countries, Kinzl L (ed): Tropical Surgery, Springer, Berlin, 1994
  • AIDS und Kofaktoren der HIV-Übertragung in Afrika. Topenchirurgie (Hrsg. Kinzl, Strecker), Springer 1994
  • La transfusion et el SIDA en Afrique. Le Courier, Communeté Européene, No 126 1991
  • Evaluation de la therapeutique transfusionelle a Kinshasa (Zaire). Rapport 1990

1981-1985

  • Shida kweli…! Zu Frustration und Gejammer vieler Entwicklungshelfer in Tanzania. Blätter des iz3w, 98/1981: 49-51
  • Gesundheit für alle? Demokratisches Gesundheitswesen Nr. 4/1982: 21-22
  • Gastarbeiter in Tansania. Rückkehrer-Rundbrief Nr. 17/85: 61-63

Letzte Aktualisierung: 02.06.2019